Feuertaufe für jungen Nachwuchsboxer vom MTV 1861 Schrobenhausen

von Administrator

Nicht ohne Stolz war man von Seiten der Boxabteilung des MTV 1861 Schrobenhausen, nach längerer

Zeit wieder einmal einen jugendlichen Nachwuchskämpfer für seinen ersten Kampf in den Ring zu schicken. Gut vorbereitet fuhr hierbei der 15jährige Fabian Ketz für den MTV zum BC Ingolstadt zu einem Nachwuchswettbewerb. Begleitet wurde er von den Trainern Georg Schaupp und Mario Gößl.

Schon nach dem Wiegen gab es aber erst einmal schlechte Nachrichten da sein eigentlich vorgesehener Gegner abgesagt hatte. In seiner Gewichtsklasse (bis 80 kg) stand somit kein Athlet für einen Kampf bereit. Von Seiten des Organisationsteams gab es den Vorschlag, einen Kämpfer für Fabian zu bekommen, welcher schwerer und bereits erfahrener ist. 4,5 kg mehr brachte dieser auf die Waage und hatte bereits 12 Kämpfe bestritten. Zusätzlich war er auch noch älter als unserer MTV-Boxer. Doch Fabian zeigte schon hier ein großes Kämpferherz, wollte er doch unbedingt an diesem Tag boxen und daher nahm er diese Herausforderung nach Beratung mit seinen Trainern an.

Und so war der 16. Kampf an diesem Tag Fabians große Feuertaufe. Er traf im Ring nun auf den 16jährigen Adrian Jaha vom BC L. Cukur aus München.

Schon von Beginn an zeigte sich die größere Kampferfahrung des Boxers aus München. Fabian konnte zwar einige Male seine längere Reichweite ausnutzen und hiermit Wirkungstreffer erzielen. Jedoch gelang es seinem Gegner besser den Kampf zu diktieren und eine größere Anzahl von Treffern zu landen. Doch ließ sich Fabian über die insgesamt drei Runden nicht unterkriegen und erarbeitete sich mit Sicherheit den Respekt seines Gegners. Insgesamt machte sich dann doch über den Kampf hin die größere Ringerfahrung des Boxers aus München bezahlt und so gewann dieser schlussendlich die Begegnung nach Punkten. Nach Ansicht der Trainer von Fabian jedoch kein Grund den Kopf hängen zu lassen, waren sie doch der Meinung Fabian habe den Kampf gut bestritten und man sehe in ihm einiges an Potential für die Zukunft. Unser junger Nachwuchsboxer zeigte sich kurz nach dem Kampf ein wenig enttäuscht, meinte es wäre unter Umständen mehr drin gewesen. Gleichzeitig zeigte er sich froh erstmals Wettkampfluft geschnuppert zu haben und nimmt daraus viel Motivation ins Training mit.

 

Link zum Video: https://photos.google.com/share/AF1QipPwvCP2Y_PebEUcDmaANqVt4c3abqzs2nzK7vdhrkfk6VRD1MFTpgkcsP3Ja5QUcQ?key=Nkh4R0ZGbFh6dHRqeWtoRjdkMFM2Y2RISU9EWFJR

Zur Newsübersicht